Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aus sieben Metern Höhe abgestürzt

Pleiskirchen - Ein Leitungsmonteur war gerade bei der Arbeit auf einem Strommasten, als dieser plötzlich kippte - mit schweren Folgen für den jungen Mann.

Zur Zeit werden Gitterstrommasten auf der Strecke Pleiskirchen - Töging erneuert.

Am Mittwoch, 9. April, kippte gegen 17.10 Uhr bei Klebing ein bereits zur Hälfte abgebauter Gittermasten um, da eine Halteschelle von einem Autokran bereits gelöst war.

Ein 21-jähriger Leitungsmonteur aus Österreich, der sich noch auf dem Masten befand, stürzte deshalb aus einer Höhe von ca. sieben Metern auf den Boden und wurde dabei verletzt. Er kam mit dem Rettungswagen ins Kreisklinikum Altötting.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare