Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stimmen vor Bauernhofbrand gehört

+

Pleiskirchen - Noch steht die Ursache für das Feuer in den Stallungen eines leerstehenden landwirtschaftlichen Anwesens noch nicht fest - ein Nachbar hat aber offenbar vorher Stimmen gehört.

Die Ermittlungen zu dem Brand an einem leerstehenden landwirtschaftlichen Anwesen vom Samstag, 16. Juni, hat die Kriminalpolizei übernommen. Die Brandursache steht noch nicht fest. Die Kripo sucht nun nach Personen, die sich kurz vor der Brandzeit am Anwesen aufgehalten haben sollen und nach weiteren Zeugen.

Lesen Sie auch die

Erstmeldung

.

Der Entdecker des Brandes, selbst Angehöriger der örtlichen Feuerwehr, meldete gegen 10.45 Uhr per Notruf Rauchentwicklung an dem leerstehenden und bereits heruntergekommenen landwirtschaftlichen Anwesen in Einzenbach 5. Feuerwehrkräfte konnten das Feuer in den ehemaligen Stallungen des landwirtschaftlichen Gebäudes schnell löschen.

Die Kriminalpolizeistation Mühldorf hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen. Nach momentanem Stand ist an dem bereits seit zehn Jahren leerstehenden Haus nur geringer Sachschaden entstanden.

Ein Anwohner hat kurze Zeit vor dem Brandausbruch Stimmen in der Nähe des Brandobjektes wahrgenommen. Möglicherweise handelt es sich dabei um Zeugen. Diese oder andere Personen, die verdächtige Wahrnehmungen im Bereich Einzenbach 5 gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeistation Mühldorf unter 08631 / 36730 oder bei jeder anderen Dienststelle zu melden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Kommentare