Einer trug keinen Schutzhelm

Zwei Kradfahrer prallten zusammen

Pleiskirchen - Am frühen Freitagabend stießen zwei Kradfahrer auf der AÖ31 mit ihren Fahrzeugen zusammen. Ein 73-Jähriger trug dabei keinen Schutzhelm und kam ins Krankenhaus.

Am Freitagabend, gegen 17.25 Uhr, stießen auf der Kreisstraße AÖ 31 zwei ursprünglich in Richtung Mitterbuchbach fahrende Kraftradführer zusammen. Der 73-jährige Fahrer eines Kleinkraftrades wollte offenbar wenden, steuerte dazu den rechten Fahrbahnrand an und schwenkte dann nach links auf die Fahrbahn zurück. Dabei übersah er einen von hinten herannahenden 16-jährigen Fahrer eines Krads.

Die Zweiräder prallten zusammen, beide Fahrer kamen zu Sturz. Der 16-Jährige aus Niedertaufkirchen wurde mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus Altötting eingeliefert. Der 73-Jährige  aus Pleiskirchen trug keinen Schutzhelm und erlitt dementsprechend mittelschwere Verletzungen. Er wurde in das Krankenhaus Mühldorf eingeliefert.

An den beiden Krafträdern entstanden Sachschäden in Gesamthöhe von ca. 2000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Pleiskirchen war mit drei Fahrzeugen und 23 Mann an der Unfallstelle. Es trat eine geringe Menge Öl aus, die Fahrbahn der Kreisstraße war von 17.30 bis 17.50 Uhr komplett gesperrt.

Hinweis der Polizei: Schutzhelme sind vorgeschrieben

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das Tragen eines Schutzhelmes beim Führen von Krafträdern nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, sondern vielmehr zur Verhinderung schwerer eigener Verletzungen im Falle eines Sturzes unabdingbar ist.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser