Kontrollen bei Nußdorf und Bad Feilnbach

Polizei hält zwei Fahranfänger auf: Geldstrafe und Punkte drohen

Nußdorf/Bad Feilnbach - Die Polizei hat zwei Fahranfänger kontrolliert, einer von beiden wurde mit 0,7 Promille aufgehalten. Der andere gab gegenüber den Polizeibeamten an, dass er am Wochenende Betäubungsmittel konsumierte. Beide haben Geldstrafen erhalten und Punkte in Flensburg.

Am Montag gegen 21.50 Uhr wurde in Nußdorf ein 18-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Rosenheim einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle wurde bei dem Fahrzeugführer Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,70 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Dem Fahranfänger erwartet nun in seiner Probezeit ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. Zudem bekommt die Führerscheinstelle ein Abdruck darüber.

Ebenfalls wurde in Bad Feilnbach, gegen 23.20 Uhr ein 20-Jähriger, auch aus dem Landkreis Rosenheim stammend, einer weiteren Verkehrskontrolle unterzogen. Auf Nachfrage gab er gegenüber den Polizeibeamten an, dass er am Wochenende Betäubungsmittel konsumiert hatte. Ein Urintest bestätigte die Angaben. Es wurde daraufhin eine Blutentnahme durchgeführt. Dem Fahrzeuglenker erwartet ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser