Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Metallzaun angefahren: Polizei immer noch ratlos

Schwindegg - Vor etwa zwei Wochen wurde auf dem Gelände der Grundschule ein Metallzaun angefahren. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. Die Polizei tappt immer noch im Dunkeln.

Ein unbekannter Fahrzeug-Lenker hat bereits am 5. Januar gegen 23.30 Uhr einen Metallzaun auf dem Gelände der Grundschule angefahren und beschädigt.

Die Zufahrt ist zwar durch das Verkehrszeichen „Verbot für Fahrzeuge aller Art“ gekennzeichnet, kann jedoch frei und ungehindert befahren werden.

Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro zu kümmern, eine Nachricht zu hinterlassen bzw. den Vorfall bei der Polizei zu melden, entfernte sich der Verursacher/die Verursacherin von der Unfallstelle.

Die Polizei Mühldorf bittet unter der Tel.-Nr. 08631 / 3673-0 um sachdienliche Hinweise.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare