Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einsatz für Rosenheimer Polizei

Frasdorfer (21) steht mitten auf der Straße und randaliert - auch Polizisten angegriffen

Rosenheim - Die Polizei musste am Freitagabend (7. Februar) in der Ellmaierstraße anrücken. Ein Mann stand mitten auf der Straße und randalierte. Doch damit nicht genug.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Die Polizei wurde von Verkehrsteilnehmer verständigt, dass im Bereich der Schönfeldstraße ein Mann auf der Fahrbahn steht und versucht, Autos anzuhalten und teilweise auch probiert, auf diese einzuschlagen.

Vor Ort konnte ein 21-Jähriger Mann aus Frasdorf angetroffen werden. Der Mann wurde angesprochen und zeigte sich sofort gegenüber den eingesetzten Beamten aggressiv. Er konnte nicht beruhigt werden und versucht weiter, auf Autos loszugehen, anzuhalten bzw. auf diese einzuschlagen. Der Mann sollte daraufhin in Gewahrsam genommen werden.

Bei der Gewahrsamnahme wehrte er sich, schlug wild mit den Händen und Fäusten um sich und konnte nur durch den Einsatz von Handschellen fixiert werden. Anschließend durfte der Mann seinen „Rausch“ in einer Zelle ausschlafen. Der Tathergang wurde von den Beamten durch die mitgeführte Bodycam aufgenommen und dokumentiert.

Der Frasdorfer war stark alkoholisiert, ein Test war ihm nicht mehr möglich. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare