+++ Eilmeldung +++

News-Blog zur Regierungsbildung

Schulz will Parteibasis über SPD-Regierungsbeteiligung abstimmen lassen

Schulz will Parteibasis über SPD-Regierungsbeteiligung abstimmen lassen

Polizei stoppt Auto auf B20 bei Burghausen

Betrunken und ohne Schein in Schlangenlinien unterwegs

Burghausen - Am 22.04.2017, gegen 22:45 Uhr, wurde durch einen Passanten ein „Schlangenlinienfahrer“ mit polnischem Kennzeichen im Stadtgebiet Burghausen gemeldet. Auf der B20 konnte anschließend ein auffällig langsam fahrender Pkw angehalten werden.

Bei dem Fahrer wurde starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert weit über der Bestimmungsgrenze einer Straftat. Die Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete daraufhin eine Blutentnahme an. 

Im weiteren Verlauf stellen die Beamten fest, dass der betrunkene Mann ein Reizstoffsprühgerät ohne Prüfzeichen bei sich führte. Zudem stellte sich heraus, dass der alkoholisierte Pkw-Fahrer mit dem Fahrzeug seines Onkels unterwegs war, welcher davon nichts wusste. 

Mit dem nötigen ermittlungstaktischen Fingerspitzengefühl konnten die Beamten im Zuge der Anzeigenaufnahme daraufhin recherchieren, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Den 39-jährigen Polen erwartet nun eine Strafanzeige aufgrund des unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeugs, Fahrens unter Alkoholeinfluss, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie des Besitzes einer verbotenen Waffe.

Den Onkel des Fahrzeugführers erwartet eine Strafanzeige wegen des Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis als Halter.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser