Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei sucht Zeugen

Kapelle in Kolbermoor verwüstet und Gesteck angezündet

Kolbermoor - Die Kapelle der Kirche Heilige Dreifaltigkeit in Kolbermoor wurde von Unbekannten verwüstet. Sogar ein Blumengesteck wurde in Brand gesetzt.

Die Kapelle der Kirche Heilige Dreifaltigkeit in Kolbermoor ist für Besucher werktags geöffnet. Als diese jedoch am 25.06.2018 am Abend gegen 18.30 Uhr abgesperrt werden sollte, wurde diese verwüstet vorgefunden. Ebenso wurde ein getrocknetes Blumengesteck in Brand gesetzt, welches vor einem Kriegerdenkmal aufgestellt wurde. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1500 Euro.

Gegen 11 Uhr befand sich die Kapelle nachweislich im originalen Zustand.

Bei Verlassen der Kapelle muss Rauch nach außen getreten sein. Bei Tageslicht kann dieses Geschehen nicht unbeobachtet bleiben.

Zeugen werden somit gebeten sich bei der Polizei in Bad Aibling oder bei einer anderen Polizeidienststelle zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare