Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einfach nicht zur Ruhe gekommen

Polizei Wasserburg in ereignisreicher Nacht im Dauereinsatz

Die Wasserburger Polizeibeamten hatte ordentlich was zu tun in der Nacht von Samstag auf Sonntag, an eine ruhige Minute war hierbei kaum zu denken.

Pressemitteilung im Wortlaut

Wasserburg - Bereits am frühen Samstag-Abend (3. Juli) gegen 20.30 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Wasserburg eine Gruppe feiernder Jugendlicher am Vereinsheim Pfaffing mitgeteilt. Da es dort in der Vergangenheit zu diversen Sachbeschädigungen und Verschmutzungen an dem Vereinsheim gekommen ist, wurde den Jugendlichen ein Platzverweis ausgesprochen.

Schon auf der Anfahrt zu diesem Einsatz stellten Beamte der Bereitschaftspolizei München einen betrunkenen Fahrradfahrer fest, welcher in Reitmehring auf Höhe der Bahngleise zu Sturz gekommen ist.
Der Fahrradfahrer hat sich dabei glücklicherweise kaum verletzt. Allerdings wurde gegen den 64-Jährigen Eiselfinger ein Strafverfahren eingeleitet.

Im Bereich Amerang kam es gegen Mitternacht zu einem Verkehrsunfall. Ein 41-Jähriger Eiselfinger kam mit seinem Pkw von der Straße ab und überschlug sich mehrfach. Bei dem Fahrer wurde ein Alkoholwert von deutlich über 1 Promille festgestellt, was offensichtlich auch die Unfallursache sein dürfte. Die freiwillige Feuerwehr musste die Unfallstelle zeitweise absichern. Der glücklicher Weise nur leicht verletzte Fahrzeugführer wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro. Auch hier erwartet den Fahrer eine Anzeige. Sein Führerschein wurde bereits eingezogen.

Gegen 03.30 Uhr mussten die Beamten der Polizei Wasserburg dann noch eine Feier der Landjugend Schonstett beenden, nachdem sich Anwohner über anhaltenden Lärm beschwert hatten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare