Stall in Halfing brennt vollständig ab

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Halfing - Beim Brand eines landwirtschaftlichen Nebengebäudes am Mittwochabend entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von rund 150.000 Euro.

Über 40 Milchkühe und Jungrinder konnten rechtzeitig aus den Stallungen gerettet werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Brandursache ist derzeit noch völlig unklar. Die Rosenheimer Kripo hat die diesbezüglichen Ermittlungen aufgenommen.

Zur Meldung mit Fotos und Video

Das Feuer in dem derzeit unbewohnten landwirtschaftlichen Gebäude in Holzham, Gemeindebereich Halfing, wurde gegen 21:05 Uhr der Integrierten Leitstelle und der Polizei gemeldet. Elf Feuerwehren der umliegenden Gemeinden mit rund 150 Einsatzkräften rückten zur Brandbekämpfung an. Das Nebengebäude in dem sich die Stallungen befanden brannten völlig nieder. Durch den massiven Einsatz der Feuerwehren konnte das Wohnhaus gerettet werden. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen beläuft sich der Schaden auf rund 150.000 Euro.

Der Feuerwehreinsatz wurde vor Ort durch den Kreisbrandrat mit Führungsmannschaft geleitet. Zur Unterstützung der polizeilichen Maßnahmen am Brandort war ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Bezüglich der Brandursache können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden. Das Brandobjekt kann in der Nacht noch nicht betreten werden. Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Rosenheim haben am Brandort erste Ermittlungen aufgenommen.

Pressebericht Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © amf

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser