Polizeiberichte rund um's Volksfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Volksfestzeit heißt auch für die Beamten der Mühldorfer immer ein kleines bisschen mehr Arbeit als sonst:

Geldbörsendiebstahl

In der Nacht vom Samstag, 27.08. auf 28.08.2011 wurde einem 27-jährigen Lüftungsinstallateur aus Kraiburg seine Geldbörse samt Ausweis, Führerschein, Scheckkarte u.a. entwendet, die er bauf dem Tisch im Bierzelt abgelegt hatte.

Körperverletzung im Volksfestbus

Am Samstag, 03.09.2011, 00.45 Uhr, hatte ein 46-jähriger Lohkirchner im Volksfestbus Linie 2 während der Fahrt mit mehreren anderen Fahrgästen einen verbalen Streit. In dessen Verlauf wurde er auf Höhe Oberhofener-/Lochheimer Straße von einem bislang Unbekannten auf das linke Auge geschlagen und erlitt deshalb darunter eine Platzwunde, weshalb ein Rettungswagen gerufen wurde, der ihn ins Krankenhaus Mühldorf brachte. Bei einem Alkotest wurden bei dem Verletzten 1,32 Promille festgestellt. Wer Angaben zu dem Schläger machen kann, soll sich bitte bei der Polizei Mühldorf unter Tel. 08631 / 3 673-0 melden.

Mit Butterfly-Messer und Tierabwehrspray aufs Volksfest

Am Freitag, 02.09.2011, 23.20 Uhr, wurde im Rahmen einiger Rangeleien ein 18-jähriger Elektriker aus Waldkraiburg zum Büro der Wiesenwache verbracht. Vor der Tür wollte er sich noch seines mitgeführten Butterfly-Messers entledigen und ließ es fallen. Den Beamten war dies jedoch aufgefallen und stellten dieses sicher. Bei einem Alkotest wurden bei ihm 1,68 Promille festgestellt. Wegen des Führens dieser Waffe während einer Veranstaltung wird er nun gemäß dem Waffengesetz angezeigt.

Im gleichen Rahmen wurde sein ebenfalls 18-jähriger Freund vom Sicherheitsdienst festgehalten, weil er zuvor mitten in einer Menschenmenge mit einem Tierabwehrspray herum gesprüht hatte. Einige Umstehende erlitten dadurch Hustenreiz und Augenreizungen. Genau wie sein Freund wurde auch er gemäß dem Waffengesetz angezeigt. Auch bei ihm wies der Alkotest einen fast identischen Wert wie bei seinem Freund mit 1,64 Promille auf. Beide erhielten einen Platzverweis vom Festplatz.

Zu zweit grundlos einen anderen geschlagen

Am Samstag, 03.09.2011, 02.00 Uhr, sah sich ein 29-jähriger Beamter beim Verlassen der Sternenalm zwei Männern gegenüber. Als er diese, einen 39-jährigen Ampfinger und einen 37-jährigen Studenten aus Mettenheim, fragte, warum sie ihn so anschauen würden, wurden sie aggressiv und schlugen zusammen auf ihn ein. Der Geschädigte wurde dabei an der Nase verletzt. Nach Identitätsfeststellung erhielten die beiden Schläger einen Platzverweis. Außerdem müssen sie mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

Pressebericht PI Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser