Doppelt so schnell wie erlaubt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Mit dem BMW vom Chef fährt es sich nun mal so schön: Mit rund 110 km/h wurde ein 29-Jähriger im südlichen Rosenheim gemessen. Führerschein ade!

Beamte der Rosenheimer Polizei führten im südlichen Bereich von Rosenheim eine Geschwindigkeitsüberwachung mittels Lasermessgerät durch. Im Rahmen der Kontrolltätigkeit wurden mehrere Fahrzeuge wegen zum Teil erheblicher Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit angehalten und kontrolliert. Die Fahrzeuglenker haben ein Bußgeld und Punkte in Flensburg zu erwarten, bei zwei weiteren Fahrern aus Kolbermoor und Rosenheim wird noch ein einmonatiges Fahrverbot die Folge sein, beide wurden mit rund 90 km/h gemessen.

Ein 29-jähriger Mann aus Polen war jedoch „Tagesschnellster“. Er lieh sich einen PS-starken BMW der 5er Serie seines Arbeitgebers aus und wurde mit rund 110 km/h, statt der erlaubten 50 km/h gemessen.

Er musste noch vor Ort eine Sicherheitsleistung in Höhe von 300 Euro hinterlegen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser