Auf Polizisten eingeschlagen

Rosenheim - Ein 49-Jähriger hat am Samstag auf zwei Polizeibeamte eingeschlagen. Die Beamten wollten ihn festnehmen, weil er sich trotz richterlichem Verbot seiner Ehefrau näherte.

Am Samstagnachmittag wurde die Polizeiinspektion Rosenheim zu einem Einsatz in die Endorfer Au gerufen. Eine 36-jährige Rosenheimerin erbat polizeiliche Hilfe, da ihr getrennt lebender Ehemann wiederholt um ihr Haus schlich.

Die Frau hatte wegen eines Messerangriffs durch ihren Mann am 9. April ein gerichtliches Kontakt- und Annäherungsverbot gegen ihn erwirkt. Als die Polizeibeamten am Einsatzort eintrafen und den 49-jährigen Rosenheimer auf sein Verhalten hin ansprechen wollten, ging dieser mit Fäusten und Tritten auf die Ordnungshüter los.

Bei der Festnahme des Mannes erlitten die beiden 24 und 27 Jahre alten Beamten leichte Verletzungen. Gegen den renitenten und offenbar unbelehrbaren Mann wird nun Strafanzeige wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und eines Vergehens nach dem Gewaltschutzgesetz erstattet.

Aufgrund der bereits vorangegangenen Delikte hat die Staatsanwaltschaft Rosenheim Haftantrag gegen den Mann gestellt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser