Unfall bei Polling 

Mit Auto in Leitplanke gekracht und zu Fuß geflüchtet

Polling -  Am Mittwoch, den 20. April gegen 17 Uhr, kam es auf der Kreisstraße 11, zwischen Polling und Moos, zu einem Verkehrsunfall.

Der Unfallverursacher fuhr mit seinem Auto von Polling Richtung Mühldorf. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Auto. Dabei kam er zuerst nach links von der Fahrbahn ab.

Anschließend lenkte er gegen, überquerte erneut die Fahrbahn und krachte in die rechte Leitplanke. Sein Auto fuhr er nach dem Unfall noch ca. 100 Meter weiter und parkte diesen in einer Grundstückseinfahrt. Kurze Zeit später entfernte er sich zu Fuß von der Unfallstelle ohne sich um den entstanden Sachschaden zu kümmern.

Dass er hierbei noch eine, ebenso auf dem Grundstück parkende, Unfallzeugin einparkte, sodass ihr ein Wegfahren nicht mehr möglich war, nahm er hierbei billigend in Kauf. Die Unfallzeugin konnte mit ihrem Pkw das Grundstück erst knappe 2 Stunden später, nachdem der Pkw des Unfallverursachers abgeschleppt wurde, wieder verlassen.

Als Unfallverursacher konnte ein 33-jähriger Neuöttinger ermittelt werden. Hierbei konnte weiterhin festgestellt werden, dass dieser bereits seit 2011 ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser