Ausgewichen und Telefonmasten gerammt

Polling - Ein junger Mann wich einem entgegenkommenden Auto aus, verlor die Kontrolle und prallte gegen einen Masten. Die Polizei sucht nun nach dem Unfallverursacher:

Am 27. Dezember, gegen 11.30 Uhr, befuhr ein 25-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Oberneukirchen mit seinem Rover die Kreisstraße MÜ14 aus Richtung Oberneukirchen kommend in Richtung Forsting. In einer leichten Linkskurve kam ihm eigenen Angaben zufolge ein anderes Fahrzeug entgegen, das auf seine Fahrspur geraten war. Der Rover-Fahrer wich nach rechts aus, geriet auf das Bankett und verlor die Kontrolle über das Fahrzeug. Er kam letztlich nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen dortigen Telefonmasten, welcher abbrach. Die Telefonleitung blieb aber unbeschädigt.

Der entgegenkommende Fahrer fuhr einfach weiter. Der Rover-Fahrer war alleine in seinem Fahrzeug und angeschnallt; er erlitt Prellungen, ein Schleudertrauma und eine Gehirnerschütterung und begab sich selbst zum Arzt.

Der Rover wurde an der linken Fahrzeugfront beschädigt. Der Schaden beträgt rund 9000 Euro. Der Wagen wurde privat von der Unfallstelle weggebracht.

Der Schaden am Telefonmasten beträgt etwa 250 Euro. Zu einer Berührung mit dem entgegenkommenden Fahrzeug ist es nicht gekommen.

Sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall, insbesondere Angaben zu Fahrzeug und Lenker des Wagens, welcher auf die Gegenfahrbahn geraten war, erbittet die Polizei Mühldorf unter 08631/3673-0.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser