Zum Streiten Axt mitgebracht

Polling - Ein starkes "Argument": Weil ihm der Campingstellplatz gekündigt wurde, erschien ein 60-jähriger Schweizer mit einer Axt beim Campingplatzbesitzer.

Am Freitag, 5. Oktober, gegen 20.55 Uhr, kam es auf einem Campingplatz bei Polling zu einem Streit zwischen dem 80-jährigen Besitzer des Campingplatzes und einem ehemaligen Stellplatzmieter.

Der 60-Jährige Schweizer hatte einen Wohnwagen abgestellt, der Stellplatz wurde ihm zwischenzeitlich gekündigt. Offenbar war er damit nicht einverstanden und erschien trotz Hausverbot auf dem Campingplatz. Während des Streits hielt der 60-Jährige eine Axt in der Hand.

Obwohl er damit keine aktiven Bedrohungshandlungen ausführte, fühlten sich der Campingplatzbesitzer und ein weiterer 62-Jähriger Geschädigter aus Waldkraiburg bedroht, so dass die Polizei in Mühldorf verständigt wurde. Beim Eintreffen der Beamten war der 60-Jährige nicht mehr vor Ort.

Ein Schaden ist nicht entstanden. Trotzdem wird eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Bedrohung der Staatsanwaltschaft Traunstein vorgelegt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser