Pkw prallt gegen Baum und fängt Feuer

Anzing/Mühldorf - Wegen unangepasster Geschwindigkeit kam ein Autofahrer von der Autobahn ab und prallte gegen einen Baum. Sein Wagen fing sofort Feuer.

Am 26. Februar, gegen 20 Uhr, verunfallte im Gemeindebereich Anzing ein 26-jähriger Pkw-Fahrer auf der Bundesautobahn A 94 in Fahrtrichtung Passau.

Der junge Fahrzeugführer aus dem Landkreis Mühldorf überholte mit nicht an die Witterungsverhältnisse angepasster Geschwindigkeit einen anderen Pkw und kam hierbei auf der winterglatten Fahrbahn ins Schleudern. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach den Wildschutzzaun und prallte gegen einen Baum. Das Fahrzeug fing sofort Feuer. Der Fahrer des Pkw konnte sich aus dem Pkw befreien und kam vorsorglich zur weiteren Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Der Brand des Fahrzeugs wurde von der Feuerwehr Anzing gelöscht. Die Absicherung der Unfallstelle wurde durch die Autobahnmeisterei Hohenbrunn veranlasst.

Bei dem Pkw entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. An den baulichen Einrichtungen der Autobahndirektion Südbayern entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Es wurden ca. 50 Meter Wildschutzzaun beschädigt.

Für die Dauer der Löscharbeiten musste der rechte Fahrstreifen zeitweise gesperrt werden. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam es jedoch zu keinerlei Behinderungen.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Hohenbrunn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser