Prüfungsfahrt lief nicht wie gewollt

Rechtmehring - Bei der Führerscheinprüfungsfahrt eines 17-Jährigen wurden der Fahrlehrer und der Fahrschulprüfer bei einem Zusammenstoß leicht verletzt.

Seine Führerscheinprüfungsfahrt wird einem 17-jährigen Fahrschüler aus Soyen, seinem Fahrlehrer und auch dem Fahrschulprüfer vermutlich noch länger in Erinnerung bleiben.

Diese waren am gestrigen Donnerstag nachmittags mit dem Fahrschulauto auf der B 15 Richtung Wasserburg fahrend auf Prüfungsfahrt, als plötzlich ein von links aus der Abzweigung nach Allmannsau kommender, 29-jähriger Kombifahrer aus Rechtmehring die B 15 in Richtung Rechtmehring überquerte und dabei die Vorfahrt des Fahrschulwagens missachtete. Der Führerscheinprüfling konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei an den Fahrzeugen rund 18.000 Euro Schaden entstand.

Der Fahrschulprüfer und der Fahrlehrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Prüfer wurde vom BRK zur Untersuchung ins Wasserburger Krankenhaus verbracht, der Fahrlehrer begab sich selbst in ambulante ärztliche Behandlung.

Wegen ausgelaufenem Öl musste die Unfallstelle von der Straßenmeisterei gereinigt und beschildert werden.

Der unverletzte Führerscheinprüfling muß nun seine Prüfungsfahrt wiederholen, dies dann allerdings kostenfrei, da er den Unfall ja nicht verschuldet hatte.

Pressemeldung Polizeistation Haag in Oberbayern

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser