Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spitzenreiter war 50 km/h zu schnell unterwegs

Waldkraiburg - Bei einer Radarkontrolle wurde acht Fahrer angezeigt. Bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 80 km/h war ein Fahrer sogar mit satten 130 km/h unterwegs. Der Führerschein ist erst mal weg.

Von 19.20 bis 00.35 Uhr wurde auf der Staatsstraße 2352, auf Höhe Rausching, eine Radarkontrolle durchgeführt.

Bei einem Durchlauf von 446 Fahrzeugen und einer erlaubten Geschwindigkeit von 80 km/h waren 19 Verwarnungen und acht Anzeigen erforderlich.

Der schnellste Fahrer war mit 130 km/ unterwegs. Er muss 160 Euro Geldbuße zahlen, bekommt drei Strafpunkte und muss den Führerschein für einen Monat abgeben.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare