Schlangenlinien mit dem Rad

Wenn man die Polizisten zweimal trifft...

Rosenheim - Ein 57-Jähriger und sein Rad beschäftigten am Dienstag die Beamten. Zuerst zeigte er einen Diebstahl an, dann fand er es wieder - zu seinem Pech!

Ein 57-jähriger Arbeiter aus Rosenheim erschien am Dienstagvormittag bei der Polizeiinspektion Rosenheim um den Diebstahl seines Fahrrades anzuzeigen. Sein Fahrrad war mit einem Bügelschloss in der Nähe eines Supermarktes abgestellt worden. Gegen Nachmittag fand er sein Fahrrad dann unversperrt in einem Gebüsch liegend vor.

Nur rund zwei Stunden später wurde der Rosenheimer dann von einer Polizeistreife in der Gabelsberger Straße fahrend mit seinem Rad festgestellt, wie er ohne Licht fuhr und wegen seiner „Schlangenlinien“ fast den ganzen Straßenzug benötigt.

Ein Atemalkoholtest ergab dann rund zwei Promille Alkohol. Der Rosenheimer muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser