Fahrradunfälle häufen sich - auch ohne Alkohol

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die Unfälle mit dem Rad häufen sich und meist ist der Radler der Schuldige. Wie Sie auf zwei Rädern unter anderem die brenzlige Wiesnzeit überstehen:

Das Herbstfest steht vor der Tür und aufgrund der angespannten Parkplatzsituation werden sich viele Besucher wieder mit dem Drahtesel auf der Loretowiese einfinden. Doch auch beim Fahrradfahren gibt es Promillegrenzen. Mehr als 1,6 Promille sind kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat und werden mit einer Geldstrafe oder in extremen Fällen sogar mit Freiheitsstrafe geahndet. Außerdem besteht die Gefahr den Führerschein zu verlieren.

Aber auch unter 1,6 Promille ist man nicht auf der sicheren Seite. Schon ab 0,3 Promille kann es zu einer Strafbarkeit kommen. Die Polizei rät deswegen lieber gleich mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder von einem nüchternen Fahrer abgeholt zu werden.

Aber auch ohne Alkohol gibt es viele Radunfälle

Unfälle mit Radfahrern sind aber auch abseits von Alkohol ein immer größer werdendes Problem in Rosenheim. Im Stadtgebiet haben sich in diesem Jahr bereits 97 Unfälle mit Radfahrerbeteiligung ereignet. Dabei wurden 85 Radler verletzt! Bei etwa zwei Dritteln dieser Unfälle trägt das Verhalten des Radfahrers die Hauptursache. Insbesondere werden rote Ampeln über- oder der Radweg und die Straße in die falsche Richtung befahren.

Das hat dann zum einen meist schmerzende Auswirkungen für den Radler zur Folge und zum anderen werden teils erhebliche Geldbußen erhoben. So sind für das Überfahren einer roten Ampel zwischen 45 und 180 Euro fällig. Auch sind die Radwege in der Stadt häufig mit dem Fußgängerverkehr kombiniert. Eine gegenseitige Rücksichtnahme ist hier besonders wichtig, vor allem im Hinblick auf schwächere Verkehrsteilnehmer wie Kinder. Es wird noch einmal darauf hingewiesen, dass auf für Zweiradbenutzer die Verkehrsregeln gelten und die Einhaltung gerade zur Zeit des Herbstfestes verstärkt überwacht wird.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser