In der Dämmerung: Zwei Rad-Unfälle

Mettenheim/Waldkraiburg -  Gefährliche Dämmerung: Am frühen Mittwochmorgen und am späten Nachmittag wurden zwei Radfahrer von Autos erfasst. In einem Fall werden Zeugen gesucht.

Unfall in Mettenheim:

Am Mittwochmorgen, gegen 6.30 Uhr, befuhr eine 26-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Mettenheim mit einem Toyota die Münchner Straße in Richtung Mühldorf. An der Kreuzung zur Straße „Am Sportplatz“ erfasste sie eine unbekannte männliche Person (ca. 16 - 18 Jahre alt), welche die Münchner Straße mit einem Fahrrad überquerte.

Der Radfahrer wollte offensichtlich in die Waldstraße einfahren. Der Toyota erfasste den Radfahrer am Hinterreifen, da dieser schon fast am rechten Fahrbahnrand war.

Nach Angaben der Toyota-Fahrerin war der Radfahrer dunkel gekleidet und das Fahrrad war unbeleuchtet. Der Radfahrer stürzte. Sie hielt an und stieg aus, da war der Mann bereits wieder auf den Beinen und erklärte, dass er weder eine ärztliche Behandlung noch eine polizeiliche Unfallaufnahme brauche. Der Mann ging dann mit seinem Rad in Richtung Waldstraße weg.

Die Toyota-Fahrerin fuhr ebenfalls von der Unfallstelle weg, meldete aber dann später den Unfall bei der Polizei. Die Toyota-Fahrerin war angeschnallt und blieb unverletzt; der Radfahrer klagte an der Unfallstelle über Schmerzen an der linken Schulter und am linken Bein. An der Stoßstange des Toyotas wurden Kratzer festgestellt; der Schaden beträgt rund 300 Euro. Das Fahrrad wurde auch beschädigt; die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Die Polizei Mühldorf bittet unter Tel. 08631/36730 um Zeugenmitteilungen. Insbesondere der Radfahrer möge sich bei der Polizei melden.

Unfall in Waldkraiburg

Am Dienstagnachmittag, gegen 16.55 Uhr, bog eine 31-jährige Frau aus Waldkraiburg mit einem BMW mit MÜ-Kennzeichen in zu engem Bogen von der Ampfinger Straße nach links in die Birkenstraße ab. Zeitgleich wollte ein 30-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Neumarkt-St. Veit mit seinem Fahrrad von der Birkenstraße nach links in die Ampfinger Straße einfahren und ordnete sich dazu auf seinem Fahrstreifen links ein.

Da der BMW in zu engem Bogen abbog, erfasste das Fahrzeug den Vorderreifen des Rades, worauf der Radfahrer stürzte. Er blieb aber unverletzt. Am Rad entstand kein Schaden; der Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 50 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser