Mann schleudert mit Auto auf Bahngleise

+

Ramerberg - Aus vermutlich gesundheitlichen Gründen verlor am Sonntag gegen 14 Uhr ein 43-jähriger Fahrer eines Ford die Kontrolle über sein Fahrzeug.  

Der Mann rammte eine Leitplanke am Bahnübergang Ramerberg. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford auf den Gleiskörper geschleudert und blieb auf den Schienen liegen.

Lesen Sie auch:

Anwesende Fahrgäste konnten den Zug rechtzeitig warnen. Der Lokführer hielt den Zug problemlos vor dem Unfallort an. Der Fahrer wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Wasserburg gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr Ramerberg war mit zwei Einsatzfahrzeugen vor Ort und leitete den Verkehr entsprechend um.

Der Übergang war etwa eine Stunde gesperrt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser