Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vier Verletzte und 15.000 Euro Schaden

Ramsau - Ein junger Autofahrer unterschätzte beim Einbiegen auf die B12 die Geschwindigkeit eines anderen Autos. Es kam zum Crash, der erhebliche Folgen hatte:

Ein Verkehrsunfall ereignete sich bereits am Samstag gegen 16.45 Uhr an der Einmündung der Gemeindeverbindungsstraße von Lerchenberg in die Kreisstraße MÜ50. Ein 20-jähriger Kirchseeoner fuhr mit seinem VW Golf von Lerchenberg in Richtung Ramsau. An der Einmündung in die Kreisstraße MÜ 50 wollte er nach links in Richtung B 12 abbiegen. Dabei übersah er bzw. unterschätzte er die Geschwindigkeit eines anderen VW Golf, der auf der Kreisstraße von Ramsau kommend in Richtung Lengmoos fuhr. Dieser VW Golf wurde von einer 18-jährigen Maitenbetherin gefahren.

Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Die Fahrer und Beifahrer beider Fahrzeuge wurden leicht verletzt in die Krankenhäuser Mühldorf und Wasserburg eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro. Da die Fahrbahn an der Unfallstelle durch ausgelaufenes Motoröl und Kühlflüssigmittel verschmutzt war, musste die Feuerwehr Ramsau mit 12 Mann zur Fahrbahnreinigung ausrücken.

Pressemeldung PST Haag

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare