Mit 120 km/h durch die Innenstadt

Rosenheim  - Einer Streife der Rosenheimer Polizei fiel ein 19-Jähriger in seinem Daimler-Benz auf, als er mit wesentlich überhöhter Geschwindigkeit die Kufsteiner Straße stadtauswärts fuhr.

Anschließend bog er mit quietschenden Reifen in die Klepperstraße ein. Dort zeigte der Tacho schon über 100 km/h an. Die Fahrt ging weiter in Richtung Enzenspergerstraße und die Geschwindigkeit wurde noch erhöht. Nur mit Mühe konnte die Streifenwagenbesetzung dem Daimler folgen. Als der Raser am Brückenberg wieder stadteinwärts fahren wollte, nahm er mehreren Pkw-Lenkern die Vorfahrt.

Anschließend ging die Raserei den Brückenberg hinauf mit einem Abbiegevorgang nach links in die Hubertusstraße. Dort zeigt der Tacho dann rund 120 km/h an. Sämtliche andere Verkehrsteilnehmer mußten zum Teil stark abbremsen um einen Unfall zu vermeiden. Urplötzlich blieb Lenker dann in der Hubertusstraße stehen. Erst jetzt konnte die Polizeikontrolle erfolgen.

Für die kontrollierenden Beamten war klar, daß es für ein derartiges Fahrverhalten keine Ausrede gibt, die der junge Mann auch gar nicht erst suchte. Schlimmer noch war, daß auch zwei junge Frauen bei ihm im Pkw saßen und ihn mehrfach darum baten, endlich mit seinem Rasen aufzuhören.

Ein Atemalkoholtest ergab 0,00 Promille. Den Fahrer erwartet eine Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung. Der Führerschein wurde noch vor Ort einbehalten. 

Pressemeldung PI Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser