Mit 128 Sachen statt mit 80

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Auf Höhe Rausching führte die Polizei eine abendliche Radarkontrolle durch. Ein Raser verlor dabei seinen Führerschein und auch einige Geldscheine.

Von 20.15 bis 1.45 Uhr wurde am Sonntag auf der Staatsstraße 2352, auf Höhe Rausching, eine Radarkontrolle durchgeführt. Es haben 393 Fahrzeuge die Kontrollstelle passiert, an der 80 Stundenkilometer gefahren werden darf. 21 Fahrzeugführer wurden verwarnt, neun erhalten eine Anzeige.

Der schnellste Fahrer war mit 128 Stundenkilometern unterwegs und muss deshalb 160 Euro Geldbuße zahlen, bekommt drei Strafpunkte und muss den Führerschein für einen Monat abgeben.

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser