Raser auf der A 8 verursacht Unfall

Irschenberg - Wegen zu hoher Geschwinidigkeit verursachte ein Raser einen Unfall auf der regenassen Autobahn.

Am Montag, 10.10.2011, gegen 18 Uhr, befuhr ein 48-Jähriger aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen die A 8 kurz nach der AS Irschenberg in Fahrtrichtung München.

Nach eigenen Angaben befuhr er die linke Spur mit rund 130 bis 140 km/h und dies obwohl die Fahrbahn nass war.

Als vor ihm ein Pkw bremste, erschrak er und wich nach rechts aus. Er überfuhr alle Fahrstreifen und prallte in die rechte Leitplanke. Im Anschluss schleuderte er zurück und blieb auf dem linken Fahrstreifen entgegen der Fahrtrichtung stehen. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt, musste aber nicht ärztlich behandelt werden, der Pkw musste abgeschleppt werden.

Pressemitteilung Autobahnpolizei Holzkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser