Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall bei Rattenkirchen

Halsbrecherisches Überholmanöver in Kurve - BMW prallt auf Toyota

Rattenkirchen - In einer Rechtkurve entschied sich ein BMW-Fahrer aus Schwindegg trotz schlechter Sicht auf die Gegenfahrbahn, ein Auto sowie einen Lkw zu überholen. Eine 63-Jähige kam ihm bei seinem Überholmanöver entgegen.

Am 18. Juni gegen 12 Uhr befuhr ein 76-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Schwindegg mit einem BMW mit MÜ-Kennzeichen die Staatsstraße ST2084 von Schwindegg Richtung Heldenstein. Auf Höhe Unterkagn wollte er im Bereich einer aus seiner Sicht nur schwer einsehbaren Rechtskurve zwei vor ihm fahrende Fahrzeuge, ein Auto und einen Lkw, überholen. 

Er war bereits auf Höhe des Lkw als ihm ein Toyota, gelenkt von einer 63-jährigen Frau, ebenfalls aus dem Gemeindebereich Schwindegg, entgegenkam. Trotz eines Abbremsmanövers und dem Versuch nach rechts einzuscheren kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. 

Keiner der beiden Unfallbeteiligten wurde bei dem Unfall verletzt. Der Gesamtschaden an den Autos wurde auf rund 11.000 Euro geschätzt. Gegen den 76-Jährigen Mann wird nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt, da er sich grob fahrlässig verhalten und so den Verkehrsunfall verursacht hat.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare