Einsatz nahe Rattenkirchen

Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen auf der B12

Rattenkirchen - Zwei Lkw und ein BMW kollidierten miteinander, als der Vorausfahrende bremsen musste. Um einen Lkw zu bergen, musste die B12 kurzzeitig gesperrt werden.

Am 3. November ereignete sich gegen 12.35 Uhr auf der Bundesstraße B12 in Fahrtrichtung München im Gemeindebereich Rattenkirchen ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 30-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Altötting musste verkehrsbedingt bremsen. Diesen Bremsvorgang übersah ein 39-jähriger Lkw-Fahrer aus Rumänien und fuhr wegen zu geringen Sicherheitsabstands fast ungebremst auf den Lkw auf.

Hinter dem rumänischen Lkw-Fahrer fuhr ein 46-jähriger BMW-Fahrer aus dem Landkreis Dingolfing-Landau. Der Autofahrer fuhr auch aufgrund ungenügenden Sicherheitsabstandes auf den Lkw auf. Verletzt wurde niemand.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Der Verkehr auf der B12 musste wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Für die Bergung des rumänischen Lkw musste die B12 kurzzeitig in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Auch der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/d pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser