Polizeikontrolle bei Rattenkirchen

Reifenpanne wird Lkw-Fahrer zum Verhängnis

Rattenkirchen - Es begann alles mit einer vermeintlich harmlosen Reifenpanne und einem kleinen Unfall. Doch als die Polizei genauer hinschaute, hatte ein Slowake plötzlich eine Menge Ärger am Hals:

Am Donnerstag gegen 21.15 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der B12 auf Höhe Rattenkirchen. Ein Auto streifte im Vorbeifahren einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Lkw mit einer Reifenpanne. Der Verkehrsunfall mit Sachschaden und ohne Verletzte war durch die Verkehrspolizei Mühldorf schnell aufgenommen. Bei einer Überprüfung der beiden Fahrer stellte sich jedoch heraus, dass gegen den slowakischen Lkw-Fahrer ein Fahrverbot in Deutschland besteht.

Der Kraftfahrer wurde daraufhin zur Dienststelle verbracht. Nach einer Hinterlegung einer Sicherheitsleistung von mehreren hundert Euro konnte der 29-jährige Slowake wieder seine Fahrt fortsetzen - allerdings nur noch als Beifahrer. Den jungen Kraftfahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahrens trotz Fahrverbot.

Pressemeldung VPI Traunstein, Dienstgruppe Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser