Diebstahl und Fahren ohne Führerschein:

Mann in geklautem Auto auf A8 gestoppt

Raubling - Da haben die Fahnder wohl genau den richtigen aufgehalten! Am Donnerstag erwischten sie einen 56-Jährigen in geklautem Auto. Doch das war nicht sein einziges Problem:

Am Donnerstagmittag stoppten die bayerischen Schleierfahnder der PI Fahndung Rosenheim auf der Autobahn A8 bei Raubling einen Volvo V70, mit Münchner Kennzeichen. Am Steuer des Fahrzeuges saß ein 56-jähriger Slowake, der polizeilich schon mehrfach in Erscheinung trat. Auch bei der aktuellen Kontrolle ergab sich eine Reihe von strafrechtlichen Delikten. Zum einen konnte er keine Fahrerlaubnis vorweisen, das Auto erwies sich als in München vor einigen Tagen gestohlen, und Hunderte von Metern an Kupferkabeln und Elektroartikel lagen darin.

Der Slowake wurde festgenommen und eingehend vernommen. Zur Fahrerlaubnis gab er an, diese sei ihm samt Geldbörse in Frankfurt gestohlen worden. Tatsächlich hat er seit 2009 keinen Führerschein, wie eine Anfrage in der Slowakei ergab.

Das Auto will er von einem unbekannten Autoverkäufer in München gekauft haben. Tatsächlich wurde der Volvo vor wenigen Tagen als "Gelegenheit" gestohlen, da der Besitzer sein Auto samt Schlüssel vor der Tür stehen ließ.

Das Baumaterial will er für 60 Euro als "Paketangebot" von einem ebenfalls Unbekannten redlich erworben haben. Tatsächlich hatte die Ware den 20-fachen Wert und fehlt seit kurzem bei einer Baufirma in Karlsruhe, die den Diebstahl erst bemerkte, als die Rosenheimer Schleierfahnder anfragten.

Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser