Schwarzes Schaf im Schwerverkehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Raubling- Die Polizei hat einen Lkw mit zahlreichen Mängeln aus dem Verkehr gezogen: Er war überladen, die Ladung schlecht gesichert und die Auslaufbremse kaputt.

Die Rosenheimer Verkehrspolizei stellte im Rahmen ihrer Streifentätigkeit am 18. Februar auf der Autobahn A 8 einen rumänischen Lkw mit Anhänger fest, der augenscheinlich überladen war. Deshalb wurde dieses Gespann zur näheren Kontrolle auf einem Autobahnparkplatz angehalten. Bei der anschließenden Überprüfung mussten die Beamten dann folgende Verstöße zur Anzeige bringen: Wie bereits erwartet war der Anhänger um über 20 % überladen. Außerdem stellte sich die Ladungssicherung als absolut unzureichend heraus. Bereits leichte Lenkbewegungen hätten zum Verlust der Ladung führen können. Die technische Nachschau ergab, dass der Lkw am Motor erhebliche Ölmengen verlor, welche auf die Fahrbahn liefen. Des weiteren waren die Anhängerkupplung stark verschlissen und die Auflaufbremse funktionslos.

Aufgrund dieser beachtlichen Mängelliste wurde das Gespann sofort aus dem Verkehr gezogen. Der Anhänger musste umgeladen werden. Den Fahrzeugführer erwartet nun ein Bußgeldverfahren in Deutschland. Da er aber keinen Wohnort in Deutschland vorweisen konnte, musste er vor der Weiterfahrt eine Sicherheitsleistung in Höhe der zu erwartenden Geldbuße bei der Polizei hinterlegen und die festgestellten Mängel beheben lassen.

Die Polizei wird auch weiterhin gezielt und konsequent derartige „Schwarze Schafe“ im Schwerverkehr davon abhalten, sich und andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser