Jugendkontrollen am Rande einer U16-Party

Raubling - Rauchende und trinkende Jugendliche: Bei Jugendschutzkontrollen am Rande einer U16-Party entdeckte die Polizei so einiges. Interessant waren da auch die Rechtfertigungen:

Während einer U16-Party in der Gemeindehalle Raubling am 2. März führte die Polizeiinspektion Brannenburg eine Jugendschutzkontrolle durch. Dabei wurden die Beamten gegen 19.30 Uhr auf drei 13-jährige Schüler aus den Nachbargemeinden aufmerksam, die sich rauchend auf dem Spielplatz hinter der Gemeindehalle aufhielten. Bei der anschließenden Kontrolle, bei der noch eine selbstgedrehte Zigarette zum Vorschein kam, wurde diese mit Einvernahme des Besitzers vernichtet und die in der Nähe vorgefundenen Rauchutensilien ebenfalls entsorgt.

Gegen 20.15 Uhr wurden dann an der Bushaltestelle vor der Gemeindehalle vier Schüler aus dem Landkreis zwischen 13 und 16 Jahren angetroffen, als diese Alkohol tranken. Bei der Kontrolle wurde u. a. Wodka und Sekt festgestellt. Die Burschen gaben an, dass der Alkohol nicht ihnen gehöre und dass sie ihn nur tranken, da sie diesen im Bushäuschen vorfanden. Die Flaschen wurden daraufhin entsorgt und die jungen Leute durften anschließend zur Veranstaltung zurückkehren.

Um 21.10 Uhr beobachteten die Beamten auf dem Vorplatz der Gemeindehalle einen 15-jährigen Schüler aus Oberaudorf, der gerade eine Flasche Wodka unter seiner Jacke verstecken wollte. Der Alkohol wurde sichergestellt und der Jugendliche erklärte sich mit der freiwilligen Vernichtung einverstanden.

In allen Fällen wurden die Eltern der Kinder und Jugendlichen über die Feststellung unterrichtet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser