Kennzeichen gefälscht - und keinem fiel es auf...

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Raubling - Die Schleierfahnder haben schon viel Kurioses erlebt. Dieser Fahndungstreffer auf der Autobahn bei Raubling übertraf aber nach eigenen Aussagen alles bisher dagewesene:

Die Polizisten überprüften routinemäßig die Kennzeichen an einem hochwertigen Mercedes mit Böblinger Kennzeichen und landeten einen Fahndungstreffer: Der 80-jährige Fahrer und Halter des Pkw wurde angehalten und zeigte sich völlig aufgeregt anlässlich der ersten Polizeikontrolle seines langen Lebens.

Was sich herausstellte, war kurios. Als der Mercedes-Halter vor zwei Jahren seinen Pkw anmeldete, kam es zu einem Zahlendreher bei der Kennzeichenprägung. Die Zulassungsstelle bemerkte dies nicht und siegelte ab. Auch bei der TÜV-Prüfung vor einigen Monaten fiel die Ungereimtheit zwischen Zulassungsschein und Kennzeichen nicht auf. Im Mai dieses Jahres wurde der 80-jährige Böblinger jedoch „geblitzt“. Die Fotoauswertung führte aufgrund des Zahlendrehers zu keinem Ergebnis, denn das abgebildete Kennzeichen war nicht ausgegeben. Andererseits ließ sich gut erkennen, dass es sich um ein echtes Kennzeichen handelte. Die Zulassungsstelle veranlasste eine Fahndungsausschreibung, die in Raubling zum Erfolg führte.

Für den 80-jährigen Fahrer hatte dies unangenehme Folgen. Da er auf der Reise nach Ungarn war, konnte er mit den „falschen“ Kennzeichen nicht weiterfahren. Er musste sich bei der Zulassungsstelle in Rosenheim ein Kurzkennzeichen besorgen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser