Am Mittwochabend bei Raubling:

Diebespärchen auf Autobahn gestellt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Raubling - Sie hatten nach ihrer Diebestour Deutschland schon fast verlassen, doch dann klickten die Handschellen. Die Fahnder bewiesen dabei einmal mehr ein gutes Gespür.

Einen Audi A4 mit britischem Kennzeichen stoppten die bayerischen Schleierfahnder am Mittwochabend auf der Autobahn bei Raubling. Im Auto saß ein rumänisches Pärchen im Alter von 23 und 24 Jahren. Wie sich nach intensiver Kontrolle und Recherche herausstellte, hatte die Polizei Aschaffenburg großes Interesse an dem Fahrzeug und den Insassen. Der Audi A4 fiel im dortigen Dienstbereich auf, als zwei Personen durch ein offenes Fenster in einen Büroraum eindrangen und vor dem polizeilichen Zugriff flüchteten. Die Beschreibung der Tatverdächtigen passte auffällig zu dem Aussehen des in Raubling angehaltenen Pärchens.

In enger Absprache mit ihren Kollegen in Aschaffenburg unterzogen die Rosenheimer Schleierfahnder die beiden Rumänen einer intensiven Kontrolle, nahmen Finger- und Schuhabdrücke sowie DNA und fanden zudem im Fahrzeug einen totalgefälschten internationalen Führerschein. Strafanzeige wurde erstellt, weitere Ermittlungen eingeleitet.

Pressemeldung PIF Fahndung Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser