Unsanftes Ende einer Alkoholfahrt in Raubling

Betrunkener Autofahrer (67) konnte nicht mal mehr richtig stehen

Raubling - Sturzbetrunken war ein Rohrdorfer am Donnerstag mit seinem Auto auf der Inntalautobahn unterwegs. Wenig später nahm die Fahrt in Raubling ein jähes Ende - und es gab eine Menge Ärger:

Am Donnerstag, 4. Januar, gegen 15.30 Uhr, fuhr ein 67-jähriger Mann aus der Gemeinde Rohrdorf mit seinem Auto auf der A93 von Kiefersfelden kommend in Richtung Rosenheim. An der Ausfahrt Reischenhart verließ er die Autobahn und fuhr auf der Staatsstraße nach Raubling. Einem aufmerksamen Autofahrer fiel die unsichere Fahrweise des Rohrdorfers auf und verständigte die Polizei

Nachdem der Mann auf der Kufsteiner Straße gegen den rechten Randstein fuhr und hierbei die Felgen auf der Beifahrerseite total beschädigte, musste er stehenbleiben und konnte von der Polizei Brannenburg kontrolliert werden.

Bei der Kontrolle fiel den Beamten sofort auf, daß der Mann stark alkoholisiert war. Ein Alkotest war aufgrund der Alkoholisierung nicht möglich. Ferner hatte der Mann beim Stehen und Gehen große Schwierigkeiten das Gleichgewicht zu halten. Bis auf seine kaputten Felgen entstand kein Schaden. 

Sein Wagen musste abgeschleppt werden und der Mann wurde zur Blutentnahme zur Dienststelle gebracht. Der Führerschein wurde sichergestellt und auf den Mann kommt ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu.

Pressemeldung Polizei Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser