Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unsanftes Ende einer Alkoholfahrt in Raubling

Betrunkener Autofahrer (67) konnte nicht mal mehr richtig stehen

Raubling - Sturzbetrunken war ein Rohrdorfer am Donnerstag mit seinem Auto auf der Inntalautobahn unterwegs. Wenig später nahm die Fahrt in Raubling ein jähes Ende - und es gab eine Menge Ärger:

Am Donnerstag, 4. Januar, gegen 15.30 Uhr, fuhr ein 67-jähriger Mann aus der Gemeinde Rohrdorf mit seinem Auto auf der A93 von Kiefersfelden kommend in Richtung Rosenheim. An der Ausfahrt Reischenhart verließ er die Autobahn und fuhr auf der Staatsstraße nach Raubling. Einem aufmerksamen Autofahrer fiel die unsichere Fahrweise des Rohrdorfers auf und verständigte die Polizei

Nachdem der Mann auf der Kufsteiner Straße gegen den rechten Randstein fuhr und hierbei die Felgen auf der Beifahrerseite total beschädigte, musste er stehenbleiben und konnte von der Polizei Brannenburg kontrolliert werden.

Bei der Kontrolle fiel den Beamten sofort auf, daß der Mann stark alkoholisiert war. Ein Alkotest war aufgrund der Alkoholisierung nicht möglich. Ferner hatte der Mann beim Stehen und Gehen große Schwierigkeiten das Gleichgewicht zu halten. Bis auf seine kaputten Felgen entstand kein Schaden. 

Sein Wagen musste abgeschleppt werden und der Mann wurde zur Blutentnahme zur Dienststelle gebracht. Der Führerschein wurde sichergestellt und auf den Mann kommt ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu.

Pressemeldung Polizei Brannenburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare