Grabräuber störten die Totenruhe

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Raubling - Endstation war jetzt für zwei Grabräuber auf der Autobahn bei Raubling. Die beiden Serben hatten auf Friedhöfen auch die Ruhe der Toten gestört!

Am Mittwochmorgen um 4 Uhr stoppten die bayerischen Schleierfahnder der PI Fahndung Rosenheim auf der A8 bei Raubling einen Ford Transit mit serbischem Kennzeichen. Im Fahrzeug saß ein 44-jähriger Serbe mit seinem 24-jährigen Sohn.

Die Fahndungsabfrage ergab, dass gegen beide Personen Vollstreckungshaftbefehle der Staatsanwaltschaft Düsseldorf aus dem Jahr 2014 bestanden. Grund: Schwerer Diebstahl und Störung der Totenruhe. Sie waren dabei erwischt worden, wie sie Wertgegenstände auf Friedhofsgräbern stahlen.

Dafür hätten sie nun für jeweils 74 Tage ins Gefängnis müssen. Durch Zahlung von jeweils 800 Euro konnten sie dies abwenden, nachdem die zu Hilfe gerufenen Verwandten in letzter Minute die Barmittel auftrieben.

Pressemeldung PI Fahndung Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser