Polizei-Volltreffer auf A8 bei Raubling

Vermisster mit Waffen und unterschlagenem Auto gestoppt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Raubling - Einen Volltreffer landete die Schleierfahndung in der Nacht auf der A8: Die Beamten stoppten einen Vermissten, der jede Menge zu verbergen hatte:

Sonntagabend auf der Autobahn A8 auf Höhe Rosenheim: Die bayerischen Schleierfahnder der PI Fahndung Rosenheim stoppen einen Daimler Benz-Geländewagen mit deutschem Kennzeichen. Im Fahrzeug saß ein 56-jähriger Deutscher mit seinem einäugigen Hund und viel Gepäck.

Die eingehende Kontrolle brachte Erstaunliches zu Tage. Der hochwertige Mercedes wurde seit Wochen von der Leasingfirma wegen ausbleibender Ratenzahlung gesucht. Den Mann, einen in Insolvenz gegangenen Geschäftsmann, hatte seine ehemalige Lebensgefährtin seit Juni 2015 als vermisst gemeldet. Sie machte sich Sorgen, zumal er über eine illegale Schusswaffe verfügte.

Diese fand die Polizisten im Fahrzeug und noch mehr. Der freundlich auftretende Mann hatte sich mit einem Jagdgewehr, einer scharfen Pistole mit Schalldämpfer und über 200 Schuss Munition ausgestattet - ohne jegliche Genehmigung. Zum Eigenschutz, wie er den Polizisten gegenüber erklärte. Der Geschäftsmann ließ sich widerstandslos festnehmen. Den Wagen und die Waffen samt Munition stellten die Fahnder sicher.

Zur Erklärung seines Verhaltens gab er an, bis vor kurzem ein erfolgreicher Hallenbauunternehmer gewesen zu sein. Wegen Zahlungsausfall bei Großkunden ging er in Insolvenz. Nun hielt er sich für längere Zeit in den Abruzzen/Italien auf, um Abstand zu bekommen. Nach eingehender Vernehmung und Anzeigen wegen Vergehens nach dem Waffengesetz und Unterschlagung konnte er seine Reise mit Hund und per Zug fortsetzen.

Pressemeldung PIF Fahndung Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser