Heftige Schlägereien beim Starkbierfest

Raubling - Gebrochene Nasen und eine Platzwunde am Kopf: Beim Starkbierfest kam es am Wochenende zu mehreren Schlägereien. Die Polizei musste Freitag und Samstag eingreifen.

Am 15. und 16. März wurde die Polizeiinspektion Brannenburg zu Körperverletzungen beim Starkbierfest in Raubling gerufen.

Am Freitag gegen 22.35 Uhr kam es auf dem Festplatz zwischen zwei Gruppen von Männern im Alter zwischen 20 und 25 Jahren zu einem Streit. Dabei trugen sich wechselseitige Körperverletzungen zu. Zum einen prügelten sich ein 24-jähriger Mann und ein 21-Jähriger Schüler. Als die Beamten eintrafen, war bereits der Schüler mit Verdacht auf ein gebrochenes Nasenbein und einer Platzwunde am Kopf mit dem Rettungswagen auf dem Weg ins Klinikum Rosenheim. Der andere Mann, bei dem ein Alkotest einen Wert von circa 1 Promille ergab, blieb unverletzt und erhielt von den Polizeibeamten einen Platzverweis für den Rest der Nacht. Zudem schlug ein 25-Jähriger einem 20-jährigen Schüler mit der Faust auf die Stirn, wobei dieser infolgedessen Schmerzen an der Stirn verspürte und die Brille zu Bruch ging. Hierbei entstand ein Sachschaden von 200 Euro. Beim Eintreffen der Streife hatten sich die Beiden schon beruhigt. Alle Beteiligten stammen aus dem Landkreis.

Am Samstag gegen 22 Uhr ereignete sich auf dem Festplatz wiederum eine Auseinandersetzung. Hierbei wollte ein 19-jähriger Schüler aus dem Landkreis zur Toilette gehen und stand als Zweiter in der Wartereihe. Jedoch wollte sich ein 45-jähriger Mann aus Elz an ihm vorbeidrängen. Als der Schüler anschließend in die WC-Kabine ging, verpasste ihm der hinter ihm Stehende einen Schlag mit der Faust ins Gesicht. Dabei erlitt der Geschädigte eine Verletzung an der Nase, dieser begab sich daraufhin in ärztliche Behandlung. Gegen die festgestellten Schläger wird Anzeige wegen Körperverletzung erstattet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser