Schwerer Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Raubling - Zwei Leichtverletzte, drei Totalschäden sowie Sachschaden in Höhe von ca. 25.000,- Euro forderte ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Pkw.

  • Unfallzeit: Dienstag, 1. Mai 2012, 21.36 Uhr
  • Unfallort: A8 Richtung München, Km 53,640, zw. Inntaldreieck und Anschlussstelle Bad Aibling

Service:

Zunächst wollte ein mit drei Ungarn besetzter Pkw vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen wechseln, um einen Nürnberger Pkw zu überholen. Zeitgleich näherte sich von hinten mit hoher Geschwindigkeit ein Pkw aus Eichstätt, um vom linken Fahrstreifen ebenfalls auf den mittleren Fahrstreifen zu wechseln. Dabei kollidierte der Eichstätter mit dem Ungarn, worauf dieser nach rechts geschoben wurde und gegen den Nürnberger Pkw stieß. Alle drei Pkw kamen in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab und prallten mit hoher Geschwindigkeit in die rechte Leitplanke. Ein weiterer Pkw aus München wurde durch herumfliegende Teile leicht beschädigt.

Glücklicherweise erlitten lediglich zwei der drei Insassen im ungarischen Pkw leichte Verletzungen.

Nachdem die Pkw-Teile auf einer Länge von ca. 100 m über die beiden rechten Fahrstreifen verteilt waren, mussten diese gesperrt werden. Die Bergung der Fahrzeuge und Fahrbahnreinigung zog sich bis Mitternacht hin. So lange war die Autobahn nur einspurig befahrbar. Der Verkehr staute sich auf ca. 3 km zurück.

An der Unfallstelle waren 30 Mann der Feuerwehren Raubling und Pfraundorf eingesetzt.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim unter der Tel.-Nr. 08035/9068-0 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser