Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unter der Trockenhaube vom Unfall erfahren

Raubling - Eine junge Frau beschädigte beim Ausparken einen Opel und flüchtete anschließend. Die Geschädigte saß gerade beim Friseur - unter einer Trockenhaube:

Am Mittwochnachmittag, den 19. Dezember, beschädigte im Ortsbereich von Raubling eine junge Autofahrerin mit ihrem roten Kleinwagen vor einem Frisörgeschäft, beim Rangieren, einen silberfarbenen Opel massiv. Die Fahrertüre wurde offensichtlich „eingefahren“! Nach dem Anstoß entfernte sich die junge Frau ohne auszusteigen. Diesen Vorfall beobachtete eine aufmerksame Zeugin, welche sich sofort das Kennzeichen des roten Kleinwagens notierte. Im Frisörladen saß die geschädigte Halterin des Opels gerade unter der „Trockenhaube“, als sie über den Vorfall informiert wurde.

Nach Verständigung der Polizeiinspektion Brannenburg, erschienen die Beteiligten ziemlich Zeitgleich auf der Wache zur Anzeigenaufnahme. Die junge Fahrerin gab an, den verursachten Schaden nicht bemerkt zu haben.

Zudem ist sie im Besitz einer Fahrerlaubnis auf Probe! Die Geschädigte freute sich über die schnelle Ermittlung des Schadenverursachers unter der Trockenhaube.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare