Polizei warnt vor kriminellen Bettlergruppen

Raubling/Flintsbach - Am vergangenen Wochenende wurden vermehrt Bettlergruppen gesichtet. Es handelt sich vermutlich um organisierte Gruppen. Die Polizei rät zur Vorsicht:

Die Polizei in Brannenburg warnt vor Bettlergruppen, die am vergangenen Wochenende in Raubling, Flintsbach und Nußdorf aufgetreten sind. Die Bettler sind zum Teil einzeln, aber auch in kleinen Gruppen unterwegs. In einem Fall war auch ein Kind dabei. Die Personen bettelten zum einen um Bargeld, zum anderen wurde aber auch nach Arbeit gefragt.

Teilweise entstand der Eindruck, dass Objekte für spätere Straftaten möglicherweise ausspioniert werden. Alles deutet darauf hin, dass es sich bei den Bettlern um organisierte Gruppen handelt und das Geld in dunklen Kanälen verschwindet. Die Polizei rät beim Auftreten von Bettlern zur Vorsicht.

Insbesondere sollten keine Personen ins Haus gelassen werden. Gelegentlich wird in diesem Zusammenhang um ein Glas Wasser gebeten oder darum, die Toilette aufsuchen zu dürfen. Auch vor Diskussionen wird abgeraten, da diese häufig nur als Ablenkungsmanöver dienen. Außerdem sollte die Polizei zeitnah informiert werden, wenn Bettler in Erscheinung treten.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser