Polizei und Feuerwehr im Einsatz

Rauchentwicklung durch verbranntes Essen in Wasserburg

Wasserburg- Am Mittwoch kurz nach Mittag kam es in einem Mehrfamilienhaus in Wasserburg zu einem Brandalarm.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, konnte schnell die Ursache für den Alarm ausgemacht werden.

Eine 68-jährige Bewohnerin des Hauses erhitze ihr Mittagsessen auf dem Küchenherd. Dabei blieb sie jedoch nicht vor dem Herd stehen, sondern beschäftigte sich mit dem Surfen im Internet.

Sie war dabei so vertieft, dass sie den Topf auf dem Herd komplett vergaß. Erst als der Rauchmelder ertönte und den Brandalarm auslöste, bemerkte die Dame, dass ihr Essen bereits verbrannt war.

Die Wohnung der Dame war verraucht und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Wasserburg belüftet werden. Glücklicherweise kam es durch den Vorfall zu keinerlei Personen- und Sachschaden.

Pressemitteilung Polizei Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser