Rausch kostete fast das Leben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Ein Arbeitsloser und ein Schüler. 41 und 19 Jahre alt. Eins haben sie gemeinsam: Sie hätten am Wochenende einen Rausch beinahe mit dem Leben bezahlt.

Am Wochenende brach ein 41-jähriger Arbeitsloser nach erfolgtem Heroinkonsum in seiner Unterkunft in Rosenheim zusammen. Sein Leben verdankt er einem Nachbarn, der ihn glücklicherweise entdeckte und sofort den Rettungsdienst verständigte.

Am Samstag wurden im Stadtgebiet Rosenheim bei einem 19-jährigen Schüler insgesamt drei Briefchen mit Amphetamin sichergestellt. Auf der Fahrt vom Festnahmeort zur Dienststelle teilte dieser mit, dass er mehrere Exstasy-Tabletten geschluckt habe. Eine sofortige Untersuchung im Klinikum Rosenheim ergab, dass in diesem Fall der Beschuldigte wahrheitsgemäße Angaben machte, er hatte 13 in einer Plastiktüte verpackte XTC-Tabletten geschluckt. Von einem Arzt konnte das Rauschgift geborgen und somit dem jungen Mann vermutlich das Leben gerettet werden.

Des weiteren wurden in der Wohnung des Schülers diverse Hanfsamen und Rauschgiftutensilien aufgefunden. Beide Personen sind wieder wohlauf und sie erwartet nun eine Strafanzeige wegen Verstosses gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser