Rausch auf der Maiwiesn war nicht genug

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Am Rande der Maiwiesen führte die Polizei am 27. Mai in den Abendstunden Jugendschutzkontrollen durch. Dabei stachen gegen 22:30 Uhr zwei Jugendliche besonders hervor.

Ein mit 1,3 Promille alkoholisierter 15-jähriger Junge aus Kastl erweckte die Aufmerksamkeit der Beamten, als er versuchte, mit seinem Spezl, einem 16-jährigen Altöttinger, zu kommunizieren. Dieser saß, ebenfalls alkoholisiert, in einem versperrten Unterstellplatz für Mülltonnen und konsumierte dort einen Joint.

Beide Jugendliche hatten zuvor die Maiwiesn besucht und dort mehrere Maß Bier getrunken. Das reichte dem 16-Jährigen wohl nicht aus.

Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Der erste Abend auf der Maiwiesen endete letztlich bei der Polizeiinspektion Burghausen, wo sie von ihren Erziehungsberechtigten abgeholt wurden.

Pressemeldung Operative Einsatzdienste Traunstein

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © Archiv

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser