Vier Punkte in Flensburg für Raser

Reichertsheim - Neun Prozent aller Fahrer gingen der Polizei an der B12 in die Radarfalle. Einer war so schnell unterwegs, dass ihm der Führerschein entzogen wurde.

Eine Geschwindigkeitsmessung wurde in der Nacht vom vergangenen Samstag auf Sonntag auf der B 12 zwischen Ramsau und Haag durchgeführt.

Dabei durchliefen insgesamt 834 Fahrzeuge die Messstelle in Richtung Mühldorf. Von diesen waren insgesamt 77, das heißt über neun Prozent, zu schnell unterwegs beziehungsweise hielten die dort höchstzulässigen 100 Kilometer pro Stunde nicht ein.

In 50 Fällen wird daher eine Verwarnung bis 35 Euro ausgesprochen, in 27 Fällen wird eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet.

Das schnellste Fahrzeug wurde mit 158 Stundenkilometern gemessen. Dafür sieht der Bußgeldkatalog Bayern eine Geldbuße von 240 Euro, 4 Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot vor.

Pressemitteilung Polizei Haag

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser