Jugendlichen in Erharting gestoppt

Reisebus-Kontrolle: Das "Gras" war im Gepäcknetz

Erharting - Die Burghausener Schleierfahnder hatten einen guten "Riecher": Im Rahmen einer Reisebus-Kontrolle stellten die Beamten jetzt Marihuana bei einem Jugendlichen sicher.

Am Mittwochmittag kontrollierten Beamte der Burghausener Schleierfahnder auf der BAB A94 bei Erharting einen Reisebus.

Bei der Kontrolle der Fahrgäste schlug den erfahrenen Beamten bei einem Jugendlichen aus Baden-Württemberg ein leichter Marihuanageruch entgegen.

Die daraufhin durchgeführte Durchsuchung bestätigte den Verdacht, denn der Jugendliche aus Baden-Württemberg hatte mehrere Gramm Marihuana im oberen Gepäcknetz seines Sitzplatzes versteckt.

Der Jugendliche wurde daraufhin zur Polizeidienststelle verbracht und die Eltern verständigt. Das Rauschgift wurde sichergestellt.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der Jugendliche seine Fahrt mit dem Zug fortsetzen.

Pressemeldung Polizeistation Fahndung Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser