Betrüger am Telefon

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Reitmehring - Ein Mann aus der Region hatte angeblich fast 60.000 Euro gewonnen. Die Sache hatte allerdings einen gewaltigen Haken - den der Mann zum Glück erkannte.

„Sie haben 59.000 Euro bei einer Lotterie eines namhaften deutschen Verlagshauses gewonnen!“ So in etwa lautete die Mitteilung einer freundlichen Dame am Telefon, welche am Mittwoch, 06. März, gegen 15 Uhr, den glücklichen Gewinner aus Reitmehring angerufen und die frohe Botschaft mitgeteilt hatte. Er könne schon mal mit dem Feiern beginnen. Einzelheiten zur Auszahlung beziehungsweise Geldübergabe würde er bei einem weiteren Anruf erhalten.

Tatsächlich erfolgte am Donnerstag, 07. März, gegen 13 Uhr, der erwartete Anruf. Dieses mal gratulierte eine männliche Stimme und der Gewinner bekam erklärt, dass das Geld schon unterwegs sei. Eine private Transportfirma würde etwa gegen 15 Uhr das Geld vorbeibringen. Die Übergabe würde jedoch nur dann erfolgen, wenn er als „Gewinner“ die Kosten des Transportes in Höhe von 900 Euro übernehmen und mit neun Stück „Ukash-Karten“ zu je 100 Euro, vorher bezahlt hätte.

Auf die Absicht des „Gewinners“, die Transportkosten mit Bargeld aus dem Gewinn begleichen zu wollen, ging der Anrufer nur insofern ein, dass die Transportfirma darauf bestehen würde, dass mit „Ukash-Karten“ und nicht mit Bargeld bezahlt wird.

Der Gewinner ließ sich auf diesen „Handel“ nicht ein und verständigte daraufhin die Polizei.

Absicht der Betrüger:

„Hätte der Gewinner zugestimmt, die neun Ukash-Karten zu besorgen, um diese zu übergeben, wäre ein weiterer Anruf erfolgt. Mit dem Vorwand „sicher gehen zu wollen, dass auch Karten existieren, hätten die Täter dabei die Nummern der Karten erfragt. Umgehend wären mit diesen Nummern Zahlungen durchgeführt worden, ohne dabei Gefahr zu laufen, jemals als Täter ermittelt zu werden.

Diese Betrugsmasche läuft deutschlandweit schon seit einigen Jahren und ist immer wieder von Erfolg gekrönt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser