Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spiegelstreifer in der Megglestraße Reitmehring

Beim Warten auf die Polizei: Nervöser Alko-Fahrer flüchtet

Reitmehring - Am Donnerstag streifte ein Audi-Fahrer erst den Seitenspiegel eines anderen Fahrzeuges und machte sich beim Warten auf die Polizei aus dem Staub.

Am Donnerstagabend, gegen 19.30 Uhr, kam es in Reitmehring in der Megglestraße zu einem sogenannten Spiegelstreifer im Begegnungsverkehr, wobei an einem Toyota der Außenspiegel abbrach. Die beteiligten Fahrer hielten an und der Verursacher, der Fahrer eines Audi A4 mit Münchner Kennzeichen, händigte dem geschädigten Fahrer des Toyota seinen Fahrzeugschein aus. 

Der Fahrer des Audi roch leicht nach Alkohol und wollte plötzlich nicht mehr auf das Eintreffen der Polizeistreife warten und fuhr davon. Die Adresse im Fahrzeugschein war nicht mehr aktuell und so wird nun wegen des Verdachts der Unfallflucht ermittelt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare