Rettungsdienst verursacht Auffahrunfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Forsting/Tulling - Weil ein Fahrzeug des Rettungsdienstes für einen Moment ausscherte, wurde ein Auffahrunfall auf der Gegenfahrbahn ausgelöst.

Am Donnerstag, 1. September, gegen 19 Uhr, kam es auf der B 304 zwischen Forsting und Tulling zu einem Auffahrunfall mit Sachschaden.

Den Angaben der Beteiligten nach, befuhr ein Fahrzeug des Rettungsdienstes mit eingeschaltetem Blaulicht die B 304 in Richtung München. Dessen Fahrer scherte für einen Moment auf die Gegenfahrbahn aus, um sich davon zu überzeugen, ob er einen vor ihm fahrenden Lkw überholen konnte.

Aufgrund dessen mussten mehrere entgegen kommende Fahrzeugführer abbremsen und nach rechts ausweichen. Ungefähr 100 Meter weiter hinten kam es schließlich zu besagtem Auffahrunfall, welcher glücklicher Weise lediglich zu Sachschaden (in Höhe von insgesamt ca. 7500 Euro) führte.

Eine 26-jährige Frau aus Gars fuhr mit ihrem Skoda Fabia auf den Mazda einer 22-Jährigen aus Schechen auf.

Zeugen dieses Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Wasserburg, Tel. 08071 / 91770, zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser